26. Juli 2013

Für heiße Tage: Erfrischendes Melonen-Sorbet

Pünktlich zum Wochenende sind 36 Grad angekündigt. Wenn andere nur stöhnen, schreie ich "Hurra". Um solche Tage für alle anderen angenehmer zu gestalten gibt es heute ein Easy-Peasy-Rezept für ein Melonensorbet. Welche Melone ihr nehmt bleibt euch überlassen. Falls ihr das Sorbet als Highlight des Grillabends plant solltet ihr vielleicht schon mittags damit anfangen. Aber keine Angst - die Arbeit hält sich in Grenzen.

  

Ihr braucht
150g Zucker (je nach Geschmack auch weniger)
150ml Wasser
Saft einer Zitrone
ca. 750g Melonenfruchtfleisch

Den Zucker kocht ihr zusammen mit dem Wasser auf und lasst es einige Minuten lang köcheln, sodass der Zucker vollständig aufgelöst ist und ihr einen Zuckersirup erhaltet. Anschließend ein wenig abkühlen lassen.
Inzwischen die Melone vorbereiten, gegebenenfalls Kerne entfernen und in Würfel geschnitten bereit halten. Zusammen mit dem Sirup und dem Zitronensaft dann in den Mixer geben und ordentlich pürieren (ich habe dafür meinen Zauberstab verwendet). Die flüssige Melonenmasse füllt ihr anschließend in eine gefrierfähige Schüssel (Metallschüssel), die groß genug zum Rühren ist, aber noch in eure Kühltruhe passt. Ab jetzt müsst ihr nur noch dran denken etwa alle 30 Minuten gescheit umzurühren bis alles schön gefroren ist, aber eben keine großen Klumpen bildet.
Am besten stellt ihr das Sorbet etwa 20 bis 30 Minuten vor dem Servieren in den Kühlschrank, dann wird es ein bisschen weicher. Oder ihr esst es, wie auf meinem Bild oben, quasi direkt aus der Kühlung, dann ist es eher ein Granité!
Egal wie - herrlich erfrischend!


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns über eure Kommentare!